Wappen   Sportschützen Erlbach   Wappen


Die Erlbacher Könige bleiben auch noch 2015 König

Die neuen Schützenkönige der Hubertusschützen stehen nun fest, und keiner hielt es für möglich. Alle letztjährigen Könige der Hubertusschützen werden auch in diesem Jahr wieder Könige sein. Lediglich Veronika Reischl und Bernhard Maier wechselten mit dem Königsdasein auf ihre angestammte Disziplin. Beim traditionellen Schützenkranzl der Hubertusschützen im Prostmeier-Saal proklamierte Benjamin Hölzlwimmer, in humorvoller Weise, die Schützenkönige für das Vereinsjahr 2015. Insgesamt legten 23 Luftgewehrschützen, 17 Luftpistolenschützen und 3 Jungschützen ihren Königsschuss ab. Die Ehre des Luftgewehrkönigs trägt ab sofort Veronika Reischl, die mit einem 431,5-Teiler erste wurde. Bei der Königswertung mit dem Gewehr folgte Christian Scherff aus Obereck (486,8-Teiler) vor Egon Hölzlwimmer (588,3-Teiler) auf den Plätzen zwei und drei. Mit der Luftpistole erlangte Bernhard Maier den Königstitel mit einem 810,5-Teiler. Platz zwei ging an Hermann Grübl (965,2-Teiler), dahinter Veronika Reischl (1317,5-Teiler). Als Jungschützenkönigin behauptete sich Maria Unterstraßer mit einem 841,5-Teiler vor ihrer Schwester Anna Unterstraßer(1549,4-Teiler) und ihrem Cousin Johannes Hecker (3006,2-Teiler). Somit werden die Königstitel für 2015 von den Selbigen wieder vertreten. Kuriositäten beim Königsschießen beim Königschießen gab es bereits 2013 und 1997. Hier gelang es Egon Hölzlwimmer und Michael Rothenaicher, den Königstitel im jeweiligen Jahr mit dem Luftgewehr als auch mit der Luftpistole zu erlangen. Beide gingen als Doppelkönig in die Chronik der Hubertusschützen Erlbach ein. Für die musikalische Umrahmung sowie den Königswalzer sorgte der Holzland-Rebell Martin Werkstetter.

Könige 2015



Wappen